"... mitmischen!"

Am 19. März 2021 fand unter dem Motto: "... mitmischen!" die erste digitale "Nacht der Bibliotheken" statt. Alle zwei Jahre organisiert der vbnw diese größte Lobbyveranstaltung der NRW-Bibliotheken, bei der 200 Bibliotheken vielfältiges Programm anbieten. Seit 2019 machen auch die Bibliotheken in Schleswig-Holstein mit. Die nächste "Nacht der Bibliotheken" wird im Frühjahr 2023 stattfinden. [mehr]

SchreibLand NRW

Trotz der Pandemie führten 2020 52 NRW-Bibliotheken teilweise in digitaler Form vom Land geförderte Schreibwerkstätten durch. 2021 werden bis zu 80 Werkstätten gefördert werden können. Mit dem Projekt „SchreibLand NRW“ unterstützen das Literaturbüro NRW und der vbnw Kinder und Jugendliche dabei, das Handwerk des Schreibens zu erlernen. [mehr]

Bibliotheken bewegen!

Öffentlichen Bibliotheken sind Lieblingsorte: Hier kann man sich wohlfühlen, Spaß haben, spielen, Freunde treffen und Medien aller Art nutzen. [Film zum Download]

06/2021

Bibliothek des Jahres 2021 wird Stadtbibliothek Paderborn

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) und die Deutsche Telekom Stiftung verleihen der Stadtbibliothek Paderborn die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres 2021“. Den mit 20.000 Euro dotierten nationalen Bibliothekspreis erhält die Stadtbibliothek Paderborn für ihre zukunftsorientierte Bibliotheksarbeit, die Digitalität, Nachhaltigkeit, Innovation und Kooperation miteinander vereint. Um den Bürger*innen der Stadt einen Ort mit hoher Aufenthaltsqualität zu bieten, hat sie bestehende Räumlichkeiten umgebaut und so eine Umgebung der Inspiration, des Lernens und des Austauschs mit umfassenden und zeitgemäßen Services geschaffen. Ihr Ziel: Die Realisierung einer Community Library. Darüber hinaus hat die Bibliothek gerade in Zeiten von Corona bewiesen, wie schnell und flexibel sie auf die Bedarfe der Nutzer*innen aller Generationen eingeht, so der dbv in seiner Pressemitteilung. (c) Stadt Paderborn


03/2021

1. digitale „Nacht der Bibliotheken“, ein
gelungenes Experiment

"In Coronazeiten ist die ,Nacht der Bibliotheken‘ ein Lebenszeichen der Kultur!", kommentierte WDR 5 am Morgen des 19. März 2021. Um 12 Uhr nachts war dann klar: Die Bibliotheken NRW hatten mit ihrem Experiment einer ersten digitalen "Nacht der Bibliotheken" ein sehr überzeugendes Lebenszeichen in die Welt gesandt. „Tolles Programm“, „sehr präsent bei Instagram“, „so viele Menschen hätten wir sonst nie erreicht“, „sehr modern, die Online-Bühne“, lauteten einige Kommentare. 800 und mehr Zugriffe gab es bei den „großen“ Veranstaltungen, aber auch um 150 bei kurzen, kreativen Videos. Zur "Online-Bühne" der "Nacht".

05/2021

Ministerin stellt Kulturgesetzbuchentwurf vor

Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen stellte am 12. Mai 2021 die Ziele und Details des Regierungsentwurfes Kulturgesetzbuch vor. Die Bibliotheken erhalten einen eigenen Teil in diesem Gesetz. Der Verband der Bibliotheken NRW e. V. hat den Gesetzesentwurf grundsätzlich in seiner Stellungnahme Ende Januar bereits begrüßt, auch wenn ein eigenständiges Bibliotheksgesetz bevorzugt wird. Voraussichtlich erfolgt nun am 26. August die Anhörung im Landtag. Der vbnw wird dazu berichten. » zur Pressemitteilung des MKW NRW ©Djedzura, Fotolia.com

4/2021

ProLibris 1-2021
IM FOKUS: Best Practice mit Landesförderung

Das IM-FOKUS-Thema dreht sich diesmal um Best-Practice-Beispiele Öffentlicher Bibliotheken, die mit Landesförderung umgesetzt wurden. Außerdem können Sie sich u. a. darüber informieren, wie das Konzept zur Bewahrung der digitalen Wissensressourcen in NRW aussieht. Weitere Themen:

  • Das Kulturgesetzbuch NRW oder doch ein Bibliotheksgesetz für Nordrhein-Westfalen?
  • Münster | Zukunftsprozess: dem Wandel aktiv und systematisch begegnen
  • Wuppertal | Erste ÖB Deutschlands bietet Notenstreaming mit nkoda-App an [mehr] (c) Foto: nkoda 

03/2021

vbnw-Stellungnahme zum Erwerb von Brockhaus-Lizenzen

In ei­ner Pres­se­mit­tei­lung nimmt das Schul­mi­nis­te­ri­um NRW am 18. Februar 2021 Be­zug auf den Li­zenz­er­werb des On­line-Lern-An­ge­bo­tes der F.A. Brock­haus. Der vbnw kri­ti­siert in ei­ner Stel­lung­nah­me deut­lich das Ver­säum­nis, dass hier­bei die Bi­blio­the­ken als Bil­dungs­part­ner von Schu­len in die Über­le­gun­gen zur Be­reit­stel­lung der Da­ten­bank Brock­haus on­line hät­ten ein­be­zo­gen und de­ren lang­jäh­ri­ge Er­fah­run­gen so­wie Ex­per­ti­se mit die­sem On­line-Dienst hät­ten be­rück­sich­tigt wer­den müs­sen. » Zur Stel­lung­nah­me des vbnw

02/2021

Stellungnahme des vbnw zum Referentenentwurf

Zum lang ersehnten Referentenentwurf zum geplanten Kulturgesetzbuch/ Bibliotheksgesetz NRW hat der vbnw Ende Januar 2021 seine Stellungnahme beim MKW eingereicht. Wir werden das weitere Prozedere aktiv begleiten und beobachten. Unsere Mitglieder halten wir darüber weiterhin auf dem Laufenden.

01/2021

vbnw unterstützt LiteraturRat NRW

Die angekündigte Verengung des literarischen Spektrums auf den Mainstream, auf Bestsellerlisten und womöglich Starautor*innen kann nicht das Ziel des WDR 3 sein. Literatur muss in ihrer ganzen Bandbreite Bestand haben und darf nicht still und leise abgeschafft werden - am Wenigsten in diesen Zeiten, wie wir sie derzeit erleben! Der vbnw hofft, dass die Parteien entsprechend zu einem Dialog zusammen kommen. » Zur Stellungnahme

12/2020

Elke Büdenbender ist Schirmherrin der Nacht der Bibliotheken

Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, hat die Schirmherrschaft über die „Nacht der Bibliotheken“ 2021 übernommen. Ein Grund dafür ist das Motto "Mitmischen!", unter dem die landesweite Veranstaltung steht, und das Elke Büdenbender am Herzen liegt. Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen freut sich sehr! Die "Nacht der Bibliotheken" wird am 19. März 2021 nicht nur in NRW, sondern auch in Schleswig-Holstein stattfinden.

11/2020

vbnw-Mitglieder wählten neuen Vorstand

Am 12. November 2020 haben die Mitglieder des vbnw mittels Hybridverfahren ihre Jahresversammlung an der ULB Düsseldorf abgehalten. Ab dem 1. Januar 2021 wird neben dem wiedergewählten Vorsitzenden für die Öffentlichen Bibliotheken, Dr. Johannes Borbach-Jaene, Direktor der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, nun Dr. Ulrich Meyer-Doerping-haus, Direktor der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn die Wissenschaftlichen Bibliotheken in der Doppelspitze des Verbandes vertreten. » Zur Pressemitteilung 

11/2020

vbnw-Stellungnahme zu IT-Infrastruktur in ÖBs

In seiner jüngsten Stellungnahme appelliert der vbnw an die Ministerien für Kultur und Wissenschaft sowie für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, dass ein digitales Angebot durch die Öffentlichen Bibliotheken (ÖBs) nur möglich sein kann, wenn der Netzausbau auch dort ankommt. Der Verband verweist an dieser Stelle noch einmal auf die im Sommer erfolgte Umfrage der Fachstelle zur IT-Infrastruktur mit enttäuschenden Ergebnissen. Fazit: Es gibt einiges zu tun. » Zur Stellungnahme des vbnw


Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
vbnw
dbv Deutscher Bibliotheksverband